Ballett Zürich Willkommen

Die Geschichtenerzählerin

Cathy Marston

Cathy Marston ist die neue Direktorin des Balletts Zürich. Mit Michael Küster spricht sie über die erste Saison mit ihrer neuen Compagnie und über ihr Leben mit Beruf und Familie. Sie erzählt von der Wiederentdeckung einer Choreografie-Legende und verrät, welche Zutaten sie für eine gute Geschichte braucht.

Neue Gesichter im Ballett

Das Ballett Zürich startet in eine neue Ära. Cathy Marston ist ab dieser Spielzeit Direktorin und künstlerische Leiterin der Compagnie. Mit ihr sind auch neue Tänzer:innen nach Zürich gekommen. Wir stellen sie in Kurzform vor.

mehr
News in Kürze 

Aktuelle Meldungen

BRANDON LAWRENCE GEWINNT BRITISH DANCE AWARD 2024 Der 1. Solist Brandon Lawrence, der am Anfang dieser Spielzeit mit Ballettdirektorin Cathy Marston nach Zürich gekommen ist, wurde mit dem renommierten British Dance Award in der Kategorie Best Male Dancer Classic ausgezeichnet. +++ PROJEKT «DIE SCHULE TANZT» Seit drei Jahren begleitet das Ballett Zürich Schülerinnen und Schüler einer öffentlichen Zürcher Schule und bringt Hunderten von ihnen den Tanz näher. Im Juni werden die ersten Aufführungen in der Schule im Birch zu sehen sein! +++ STUDIERENDE DER TANZAKADEMIE ZÜRICH TANZEN PAS DE DEUX VON CATHY MARSTON In der diesjährigen Aufführung von «Curtain up» am 6. Juli werden Studierende der Tanzakademie Zürich im Opernhaus Zürich ein Pas de deux aus Cathy Marstons «Hamlet» tanzen +++ ZUSAMMENARBEIT ETH ZÜRICH UND BALLETT ZÜRICH Die Premiere von «The Butterfly Effect» in der nächsten Saison wird von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich begleitet. Wissenschaftler:innen werden sich mit Tänzer:innen und Choreograf:innen zu Themen wie Naturschutz, Nachhaltigkeit und Klimawandel austauschen.

Trailer «The Cellist»

«Das Premierenpublikum applaudierte der neuen Ballettchefin und ihrer künftigen Compagnie mit Begeisterung.»

NZZ, 02.05.23

mehr

Gesprächsreihe

ZURICH TALKS DANCE

Unter dem Titel ZURICH TALKS DANCE haben sich drei Zürcher Tanz-Institutionen zusammengeschlossen und bieten allen Interessierten tiefere Einblicke in diese facettenreiche Bühnenkunst. Das Gesprächsformat bietet die Möglichkeit für einen öffentlichen Austausch über künstlerische, professionelle und auch pädagogische Themen in der Ballettwelt. In den verschiedenen Angeboten erfährt das Publikum mehr über Leben und Arbeit von Tänzer:innen, Choreograf:innen, Ballettpädagog:innen und zahlreichen Kreativen in der Tanzwelt und kann namhafte Tanzschaffende kennenlernen.