Spielplan im Mai


Hereinspaziert!

Über fünf Monate haben wir auf diesen Moment gewartet und ich freue mich sehr, wenn wir am 1. Mai 2021 unsere Türen wieder öffnen dürfen und den Spielbetrieb mit vier Premieren, sechs Konzertenprogrammen und insgesamt 29 Vorstellungen im Mai wieder aufnehmen. Zwar sind vorerst nur 50 Zuschauerinnen und Zuschauer pro Veranstaltung zugelassen, dafür ist unser Programm, das wir speziell für diese reduzierte Zuschaueranzahl entwickelt haben, umso reichhaltiger.

Das Ballett Zürich zeigt die Premiere «Walking Mad» mit Choreografien von Edward Clug und Johan Inger und das Junior Ballett präsentiert die Zürich-Premiere des Ballettabends «Impulse». Mit der Premiere von «Die Geschichte vom Soldaten» zeigen wir Ihnen ein musiktheatralisches Meisterwerk von Igor Strawinsky, bei dem ich selbst Regie geführt habe. In sechs Konzerten erkunden Ensemblemitglieder des Opernhauses und Mitglieder des Internationalen Opernstudios neben Opernrepertoire auch andere musikalische Genres wie Musical, Pop und Folkmusik und mit grosser Freude begrüssen wir auch die Philharmonia Zürich zurück auf der Opernhausbühne. Für das komplette Orchester wäre es noch zu früh, aber die einzelnen Stimmgruppen unserer Philharmonia musizieren in sechs Konzerten unter dem Titel «Philharmonia Winds», «Philharmonia Strings» und «Philharmonia Brass» und schliesslich präsentieren sich im Theater Winterthur die Nachwuchstalente unseres Internationalen Opernstudios mit der Premiere der Donizetti-Oper «Viva la Mamma».

Wir freuen uns sehr darauf, Sie bei diesen Vorstellungen im Opernhaus endlich wieder persönlich begrüssen zu können, wobei Ihnen auch unser digitales Programm «Souvenirs» natürlich wie angekündigt weiterhin online zur Verfügung steht. Die Kalendarische Übersicht für den Spielplan im Mai finden sie hier.

Auf bald in Ihrem Opernhaus,
Ihr Andreas Homoki


Trailer «Impulse»

«Impulse» heisst der neue Abend des Junior Balletts, dessen Uraufführung Ende Februar in Winterthur lediglich vor einem Online-Publikum erlebt werden konnte. Nun ist der spannende Abend erstmals auf der Opernhaus-Bühne zu sehen.

Fotogalerie

 

Impulse

Hinter dem Vorhang: «Winterreise» mit Giulia Tonelli

Unsere 1. Solistin Giulia Tonelli tanzt mit dem Live-Stream am kommenden Samstag zum ersten Mal in Christian Spucks «Winterreise». Wir haben Giulia während den Proben begleitet und mit ihr über ihre Rolle und die Inszenierung gesprochen.

mehr

Absage des regulären Programms bis Ende Spielzeit

Leider müssen wir mitteilen, dass wir in dieser Saison nicht mehr zu dem ursprünglich geplanten Spielplan zurückkehren können. Opern- und Ballettvorstellungen sind extrem personalintensive Kunstformen mit 150 bis 250 Beschäftigten pro Abend. Vorstellungen mit einer sehr geringen Platzbelegung lassen sich nicht rechtfertigen. Aus diesem Grunde und unter Berücksichtigung der langen Planungsvorläufe sagen wir daher schweren Herzens und in Absprache mit dem Kanton Zürich unseren regulären Spielplan bis Ende der Saison ab.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Ballett Zürich ausgezeichnet


Kompanie des Jahres

Das Ballett Zürich wird von der Kritikerumfrage der renommierten Zeitschrift «tanz» zur «Kompanie des Jahres» gekürt. Zudem erhält Christian Spucks Inszenierung von Helmut Lachenmanns «Das Mädchen mit den Schwefelhölzern» die Auszeichnung «Produktion des Jahres».